Den Haag – zwischen königlicher Galerie und dem Strand von Scheveningen

Den Haag, im Westen der Niederlande direkt an der Küste von Scheveningen gelegen, ist die Stadt nicht nur der Parlaments- und Regierungssitz der Niederlande und des Königreichs der Niederlande, sondern auch die Hauptstadt Südhollands. Mit rund 520.700 Einwohnern und auf eine Fläche von rund 98,20 Quadratkilometern stellt Den Haag die drittgrößte Stadt der Niederlande dar und lockt die Stadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und natürlich auch einer beeindruckenden Stadtgeschichte.

Was man über Den Haag wissen sollte

Die Geschichte Den Haags begann nachweislich bereits im 11. Jahrhundert, als in der Umgebung des heutigen Binnenhofes der Graf von Holland ein Gebäude erstand, in dem er zeitweilig lebte und oftmals auf Reisen übernachtete. Diese einfache Unterkunft wurde schließlich im Jahr 1248 durch den Bau eines Schlosses im Auftrag des Grafen Wilhelm II. von Holland sowie durch die Fertigstellung des Schlossbaus durch Floris V. ersetzt und so der Grundstein für eine eindrucksvolle Stadtgeschichte gelegt.

Bis ins 17. Jahrhundert, lediglich von einfachen Erdwällen umgeben, erhielt das heutige Den Haag erst spät das Stadtrecht und doch war die Siedlung schon früh mit Sonderprivilegien gesegnet. Steuerliche Vorrechte und die Ernennung Den Haags zur Residenz der Stadthalter der Republik der Sieben vereinigten Provinzen im Jahre 1648 ermöglichte schließlich eine Periode des Aufschwungs und Wohlstands der schließlich 1806 endlich mit dem Stadtrecht belohnt wurde.

Diese Wandlung und das einmalige Glück über 300 Jahre von jedwedem Kriegsgeschehen verschont worden zu schein, schuf schließlich eine Stadt mit zahlreichen eindrucksvollen Bauten und kulturellen Sehenswürdigkeiten zu glänzen weiß. Denn es sind nicht nur die Königsfamilie und das Parlament der Niederlande, die Den Haag zu dem machen, was es heute ist, nein es ist allem voran eine, rund 900 Jahre alte Geschichte, die mit vielen schicksalshaften Wendungen das Leben in den Niederlanden immer wieder zu prägen wusste.

Was man in Den Haag gesehen haben muss

Der Binnenhof in Den Haag

Der Binnenhof im Frühling, in jedem Fall sehenswert.
(c) Bigstockfoto.com | 158830514 | neirfy

Wer Den Haag besucht, der sollte nicht nur die holländische Gastfreundschaft genießen, sondern auch einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten besuchen. Denn der Parlaments- und Regierungssitz der Niederlande bietet neben einem der schönsten Strände der Niederlande (dem Schneverdingen Strand) eine bunte Vielfalt an unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten und ganz besonderen Veranstaltungen.

  • Wer Den Haag besucht, der muss unbedingt auch das Paleis Noordeinde besuchen. Denn der im Zentrum der Stadt gelegene königliche Palast ist nicht nur Amtssitz der niederländischen Königsfamilie und somit noch heute ein für Staatsbesuche gern gewählter Veranstaltungsort, sondern auch ein architektonisch interessantes Gebäude. Die grundsätzlich sehr streng wirkende klassizistische Fassade wird einzig durch einen Giebel aufgelockert und schafft so ein für Europa beinahe einmaliges Bild eines königlichen Herrschaftssitzes. Übrigens, wenn sie schon einmal das Paleis Noordeinde vergessen sie nicht die eindrucksvollen Denkmäler für Wilhelm den Schweiger und Königin Wilhelmina, die direkt vor dem Palast zu finden sind.
  • Natürlich darf beim Sightseeing in Den Haag der sogenannte Binnenhof nicht ungesehen bleiben. Dieser Gebäudekomplex im Zentrum der Stadt und nahe dem königlichen Paleis Noordeinde gelegen, ist nicht nur heutiger Sitz des niederländischen Parlaments, sondern bereits seit dem 13. Jahrhundert ein zentraler Schauplatz politischer Entscheidungen in Holland. Absolut sehenswert ist der weltbekannte Rittersaal, der aus dem goldenen Zeitalter stammt und im Auftrag von Floris V. gestaltet wurde.
  • Für Freunde der Kunst ist die Mauritshuis absolut sehenswert und somit ein wahrer Pflichtbesuch während eines Aufenthaltes in Den Haag. Denn das einstmalige Adelspalais wurde im Jahre 1822 zum Museum umgestaltet und beherbergt seither neben den schönsten und bekanntesten Werken niederländischer Künstler wie zum Beispiel das Mädchen mit dem Perlenohrring von Jan Vermeer oder einer eindrucksvollen Sammlung von Werken des weltbekannten niederländischen Malers Rembrandt zudem auch die königliche Gemäldegalerie.
  • Wer Sightseeing und Entspannung in Den Haag kombinieren möchte, der sollte in jedem Fall den Friedenspalast im Norden der Stadt besuchen. Hier findet man nicht nur eine eindrucksvolle Parkanlage, die zum Verweilen einlädt, vor, sondern zudem den Sitz des internationalen Gerichtshofes, der Haager Akademie für Völkerrecht und eine der bedeutendsten Bibliotheken für Völkerrecht in ganz Europa. Wer all die Attraktionen des Friedenspalst mit ausreichend Zeit bestaunen und erkunden möchte, der sollte sich hierfür direkt einen ganzen Tag Zeit nehmen, denn hier gibt es zahlreiches zu bestaunen und zu erkunden.
  • Um einen Aufenthalt in Den Haag nicht nur mit geschichtsträchtigen Gebäuden und eindrucksvollen Kunstwerken zu schmücken, sondern auch etwas für den Gaumen und das Vergnügen zu erleben, empfehlen wir den Haagse Markt. Dieser bekannte und wirklich eindrucksvolle klassische Wochenmarkt bietet mit rund 500 Ständen einfach alles, was das Herz begehren könnte. Regionale und internationale kulinarische Gaumenfreunden, sind hier ebenso zu finden, wie tolle Mitbringsel für die Daheimgebliebenen.
  • Sonne, Meer und Strand. Wer zwischen all den Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Freuden, die Den Haag seinen Besuchern zu bieten weiß, etwas Sonne und Erholung sucht, der ist am Strand von Scheveningen genau richtig. Denn der rund 6 Kilometer vom Stadtzentrum gelegene Strand von Scheveningen ist nicht nur einer der schönsten Strände der Niederlande, sondern zudem auch noch das größte Seebad Hollands. Einst ein einfaches kleines Fischerdorf, bietet Scheveningen heute einfach alles, was ein erholsamer Tag am Meer zu bieten haben sollte. Hier kann man in aller Ruhe die Kraft der Sonne genießen, sich kulinarisch von regionalen Köstlichkeiten verwöhnen oder die Seele baumeln lassen und auch sportliche Aktivitäten rund um das Meer gibt es hier zu erleben. Kurz um, der Strand von Scheveningen ist perfekt für einen Tagesausflug zum Meer und das für Singles wie auch Familien und Pärchen.

Neben all diesen eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten bietet Den Haag natürlich noch zahlreiche andere Orte und besuchenswerte Ereignisse und Veranstaltungen. Um genau zu wissen, welche Highlights während des Aufenthalts sehenswert wären, bietet es sich an den aktuellen Veranstaltungskalender sowie die Empfehlungen des holländischen Touristikverbandes einzusehen / zu erfragen. Dies kann online oder aber Vorort in einer der zahlreichen Touristikinformationsstellen erfolgen. Die Tourismusinformation erkennen sie im Übrigen an den drei V (VVV) auf blauem Hintergrund. Hier erhalten sie übrigen auch kostenlose Bus- und Stadtpläne sowie zahlreiche Broschüren über all die Sehenswürdigkeiten, die Den Haag zu bieten hat.

Den Haag – zwischen königlicher Galerie und dem Strand von Scheveningen
5 (100%) 1 vote